Kirchenmusik Bad Dürkheim

Die Kleine Cantorey Bad Dürkheim ist ein Kammerchor in der Trägerschaft des Prot. Kirchenbezirks Bad Dürkheim. Sie ist als zusätzliches Betätigungsfeld für engagierte Choristen gedacht. Die Chormitglieder kommen aus der Ev. Kantorei an der Schlosskirche Bad Dürkheim, aus Chören des Kirchenbezirks und dem vorderpfälzischen Großraum.

Seit einiger Zeit arbeitet die Kleine Cantorey jeweils projektbezogen, das heißt, für bestimmte Programme werden jeweils die Sängerinnen und Sänger gezielt eingeladen. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, den jeweiligen musikalischen Aufgaben adäquate Besetzungen zusammenzustellen; die Zahl der Mitwirkenden bewegt sich zwischen zwölf bis über vierzig.

Das Repertoire des Chores reicht von der Renaissance bis heute, Schwerpunkt ist die a cappella-Literatur. Außerdem widmet sich Kleine Cantorey immer wieder der Aufführung barocker Oratorien in kleiner Besetzung, bis hin zur Messe h moll von Johann Sebastian Bach. Ein Höhepunkt in der Geschichte des Chores war zweifellos die deutsche Erstaufführung des „Avodad Hakodesc“, der jüdischen Sabbatliturgie in der Vertonung von Ernest Bloch.

Mehr als zehn Konzertreisen führten den Chor in der vergangenen Jahren vor allem nach England, Schweden, Polen, Schweiz und Italien.

Die Kleine Cantorey Bad Dürkheim probt in der Regel an Dienstagen, nach vorher genau festgelegtem Probenplan. Auch in diesem Chor gibt es keine Aufnahmeprüfungen. Interessenten erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen der Arbeit der Ev. Kantorei an der Schlosskirche stimmlich zu präsentieren, um dann bei Eignung zu aktuellen Projekten eingeladen zu werden.

[zurück zur Übersicht]  [zurück zu Evangelische Kantorei an der Schlosskirche] [weiter zu Posaunenchor Bad Dürkheim]